Die Stiftung wurde durch Frau Antonie Zauner errichtet. Ihre Beweggründe für die Errichtung der Stiftung waren soziale Motive, Verantwortungsbewusstsein gegenüber Mitmenschen und das Bedürfnis, der Gesellschaft vom eigenen Erfolg etwas zurückzugeben. Zweck der Stiftung ist die Förderung von Bildung und Erziehung, Kunst und Kultur, der christlichen Religion sowie die Förderung der Jugend und Altenhilfe und der Unterstützung bedürftiger Personen. Gemäß der Satzung sollen die Fördermittel möglichst im Bundesland Bayern eingesetzt werden. Unsere Stiftung wurde von der Regierung von Oberbayern als rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in München am 23.06.1996 anerkannt.

Die Stiftung verfolgt in erster Linie einen praxisorientierten Förderansatz, der durch das Aufgreifen von gesellschaftlichen Fragestellungen formuliert wird. Das Grundstockvermögen der Stiftung besteht aus einem von Frau Zauner eingebrachten Barkapital, einer im Jahre 2000 zugestifteten Immobilie in Form eines ehemaligen Kinos und jetzigen Jugendtheaters in Kaufbeuren und einem in 2012 erworbenen Landhaus in Murnau.

Die Stifterin Frau Antonie Zauner legte im Jahr 2012 aus gesundheitlichen Gründen das Vorstandsamt nieder. Frau Zauner starb im Juli 2016 im 100.Lebensjahr in München.

dsc00277 eaa0ac3b7708df64ad4adda9f791510e_dsc00295